Diána - ca. 3-jährige UK Hündin - vermittelt

Alter: 26.04.2021
Kastriert: ja
Kupiert: ja
Kinder: nur größere
Katze: nein
Verträglich: ja
Größe: ca. 58 cm
Aufenthaltsort: Ungarn

Vermittlung durch:
Ingrid Renner
Mobil:  0170/2415976
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.


hier geht es zu unserem Haltungsbogen

Bild  Bild 

 

24.03.2024

Auch von Diána gibt es neue Fotos, die seit November 2023 in Füle ist und nun endlich die Chance auf ein hundegerechtes Leben hat.

Diána hat sich sehr entwickelt. Sie ist viel menschenfreundlicher und umgänglicher geworden, ist aber "mit viel Energie ausgestattet", sagt Hajnalka. Sie muss stets rennen, laufen und herumwirbeln. Man könnte meinen, sie holt gerade alles nach, was sie bisher verpasst hat. 

Bild Bild

 

Sie ist also ein bewegungsfreudiger Hund und wird es lieben, wenn man aktiv etwas mit ihr unternimmt.

03.01.2024

Diána haben wir zusammen mit Picur von einem Vermehrer übernommen,

der die Hunde in einem dunklen Verschlag hielt. Gott sei Dank gelang es unserer Hajnalka die Hunde nach Füle zu holen.

Hier zeigt sich Diána als entschlossene Persönlichkeit, die unheimlich anhänglich gegenüber den Menschen ist. Sie ist anderen Hunden gegenüber verträglich, braucht aber die Gesellschaft ihrer Artgenossen nicht unbedingt. Sie ist nicht agressiv, zieht sich jedoch zurück, wenn ihr die Hundegesellschaft zu viel wird. Hauptsache sie hat ihren Menschen ganz für sich. 

Diána verfügt über ordentlich Jagdtrieb und hat bei Spaziergängen, die sie über alles liebt, ständig die Nase am Boden. Hier muss ein zukünftiger Besitzer dafür sorgen, dass der Jagdtrieb in andere Bahnen gelenkt wird, z.B. durch Mantrailing, Fährtensuche oder ähnliches.

Diána hat eine kupierte Rute, wo das herrührt, wissen wir leider nicht. Sie kann daher nicht in die Schweiz vermittelt werden.

Für Diána wünschen wir uns eine Familie, gerne mit schon größeren Kindern, aber ohne weitere Kleintiere wie z.B. auch Katzen.

Diána benötigt aufgrund ihrer Vergangenheit als Zuchthündin im allerersten Step eine Grunderziehung, da sie ja in ihrem bisherigen Leben nichts kennenlernen durfte. So muss z.B. auch an ihrer Leinenführigkeit, die so gut wie nicht vorhanden ist, gearbeitet werden. Mit der richtigen Hundeschule bzw. dem richtigen Hundetrainer dürfte das aber überhaupt kein Problem sein, da Diána ihrem Menschen ja unbedingt gefallen will.

Um aus dem jungen Mädel ein Mitglied in einem ausgeglichenen Mensch-Hunde-Gespann zu machen, gehören neben der konsequenten, liebevollen Grunderziehung und kopfmäßigen Auslastung natürlich tägliche lange Spaziergänge, Jogging- oder Fahrradrunden. So wird sie schnell ihren Platz im Rudel finden und ihre Menschen und sich glücklich machen. Sie hat es so verdient.

Bei der routinemäßigen Blutuntersuchung wurde Diána Herzwurm positiv getestet. Mit der Behandlung wurde selbstverständlich sofort begonnen. Näheres erfahren Sie in unserer Gesundheitsecke (klick mich). Gerne stehen wir auch telefonisch zur Auskunft zur Verfügung.

Wie alle unsere Hunde wird auch Diána keinesfalls in Zwingerhaltung vermittelt.